Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK
Mehr erfahren
Was ist ein Ausbauhaus? Ausbauhaus Definition

Ausbauhaus

Ein Fertighaus kann in verschiedenen Bauausführungen und Varianten bestellt werden. Eine der sehr kostengünstigen Varianten stellt der Bau in diversen Ausbaustufen dar. Hierbei bestellt der Käufer sein Haus beispielsweise lediglich, als von außen fertiggestelltes "Gerippe", der Dachstuhl und die Dacheindeckung werden ebenfalls gestellt und von Fachleuten durchgeführt, den Innenausbau macht er dann allerdings komplett selbst. Zumeist geschieht dies dann in völliger Eigenregie, Freunde und Verwandte, die vielleicht selbst bereits ein Haus gebaut haben und mit der Materie etwas vertraut sind, helfen tatkräftig mit. Dies spart immens an Kosten, denn der liefert in der Regel lediglich das benötigte Material und der Hauskäufer führt den Innenausbau durch eigene Muskelkraft selbst aus. In diesem Zusammenhang wird oft auch von einer sogenannten "Muskelhypothek" gesprochen. Somit spart der Hauskäufer teure Arbeitskosten ein, welche ihm ansonsten vom Haushersteller in Rechnung gestellt worden wären. Handwerkliches Geschick und eine gute Portion Zeit, die es in den Hausausbau zu investieren gilt, sollten beim Erwerb eines aber auf jeden Fall mitgebracht werden. 

Andere Themen aus dem Lexikon

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge verschiedener Baufirmen anfordern und viele Angebote bequem auf der Couch vergleichen

Gratis Kataloge anfordern
Chatbot